Filmabend

Pressemitteilung
Boppard, den 28. Februar 2024.

Spielfilm „Jenseits von Afrika“ im Cinema Boppard
Die Bopparder Stiftung Kick for Help veranstaltet für Afrika – Fans gemeinsam mit dem Cinema Boppard einen Filmabend am Donnerstag, 14.März 2024, 19 Uhr. Gezeigt wird der mit 7 Oscars ausgezeichnete Spielfilm „Jenseits von Afrika“. Der Film erzählt vom Leben der dänischen Schriftstellerin Karen Blixen, die in Kenia versucht, eine unabhängige Existenz aufzubauen.
Die Hauptrollen spielen Robert Redford, Meryl Streep und Klaus Maria Brandauer. Drehorte des Spielfilms sind in Kenia der Nationalpark Masai Mara als Teil der Serengeti, das Naturschutzgebiet Lake Nakuru und das Rift Valley.
Zu all den Drehorten hat Kick for Help bereits in 2022 und 2023 Reisen unternommen und plant weitere Reisen nach Kenia in den Sommerferien.

Sommercamp

Pressemitteilung
Boppard, den 26. Februar 2024.

Kick for Help organisiert erneut ein Sommercamp für Kinder 
Die Stiftung Kick for Help organisiert in Zusammenarbeit mit dem SSV Boppard in der letzten Woche der Sommerferien eine Kinderfreizeit in Boppard im Stadion Buchenau.
Von Montag, 19. August bis Freitag, 23. August haben 6 – 12 jährige Kinder die Möglichkeit, jeweils einen ganzen Tag Spiel und Spaß zu erleben und Fußball zu spielen.
Das Sommerferiencamp wird von erfahrenen Pädagogen und Trainern durchgeführt.  Die teilnehmen Kinder können zwischen einem Fußballcamp und einem Sport-Spielecamp auswählen. Ein Wechsel zwischen den Camps ist jederzeit möglich. Alle Kinder erhalten täglich ein warmes Mittagessen, Getränke und frisches Obst. Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen die Teilnahme mit mindestens 75,- € bis zu 100% der Camp-Kosten.
Anmeldungen und Informationen: info@boppardinho.de 

Hilfe in Ghana

Pressemitteilung
Boppard, den 13. Februar 2024.
Kick for Help hilft in Ghana traditionellem König
Im Nordosten von Ghana gibt es noch das traditionelle Königreich der Volksgruppe der Ewe. Hier ist Togbe Ngoryifia Cephas Kosi Bansah Oberhaupt des ca. 300.00 Einwohner umfassenden Stammes. König Bansah lebt seit seiner Ausbildung als KFz-Meister in den 70er Jahren in Ludwigshafen, wo er als erfolgreicher Unternehmer tätig ist.

Foto : Kick for Help Gabriele Bansah


Von Deutschland aus regiert er sein Königreich in Ghana und unterstützt seine Landsleute in der Region um den Volta – See mit vielen unterschiedlichen Entwicklungsprojekten. Seit 2021 engagiert sich Kick for Help in Zusammenarbeit mit König Bansah an zwei Schulen in der Stadt Hohoe an der Grenze zu Togo.

Bei einem Treffen mit König Bansah konnte Kick for Help für die Schulen in Ghana Jerseys und Fußbälle für die Fußballteams der beiden Schulen in Hohoe an König Bansah überreichen.

Kirgistan/Kenia

Pressemitteilung
Boppard, den 22. Januar 2024.

Mit Kick for Help nach Kirgistan und Kenia

Mit Fußballprojekten ist Kick for Help in Kirgistan und Kenia aktiv. Die Stiftung bietet jetzt in Zusammenarbeit mit den örtlichen Projektpartnern Reisen in die beiden Länder an.
Im Verlauf der Reisen sollen auch die jeweiligen Fußballprojekte von Kick for Help besucht werden. Die Kultur- und Erlebnisreise nach Kirgistan findet vom 25. April bis 10.5. 2024 statt. Dabei soll in dem entlegenen zentralasiatischen Land neben der Hauptstadt Bischkek auch die im Südwesten des Landes gelegene Stadt Osch nahe der Grenze zu Usbekistan sowie der zweitgrößte Binnensee Asiens, der Issyk Kul und die Ausläufer des Himalaya weit im Osten Kirgistans besucht werden.
Dort befinden sich auch die beiden Projektschulen der Stiftung Kick for Help.
Für Kenia sind 2024 zwei Natur- und Erlebnisreisen vorgesehen, die für die Zeit vom 16. Juli bis 30. Juli 2024 bzw. vom 12. Oktober bis 25. Oktober geplant sind.
Neben dem Besuch dreier Nationalparks , u.a. Massai Mara, werden in Eldoret die von Kick for Help initiierte Schule und der Kindergarten besucht. Ebenso wird sich die Kick for Help Reisegruppe in der kleinen Schule im Slum von Nairobi über das von Kick for Help finanzierte Projekt „Trinkwasserversorgung – Agape – Hope for Kibera“ informieren.
Weitere Informationen finden sie in der Website der Stiftung Kick for Help. Kontakt über : info@kick-for-help.de

Landesverdienstorden

Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz für Norbert Neuser
Mainz, den 15. Januar 2024

Ministerpräsidentin Malu Dreyer:
Norbert Neuser hat große Verdienste für Europa, Sport und Ruanda-Partnerschaft

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Norbert Neuser den Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz verliehen. „Durch Ihr herausragendes Engagement in der Europapolitik, der Partnerschaft zu Ruanda und dem Sport schaffen Sie es, Menschen miteinander zu verbinden. Ihr großer Gemeinsinn, Ihre leidenschaftliche Tatkraft und Ihre hohe Kompetenz in diesen Bereichen sind einzigartig. Sie setzen sich mit Herz und Verstand für Rheinland-Pfalz ein“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Aushändigung des Ordens in der Staatskanzlei in Mainz.

Photo: STK/Sämmer

Besonders hervor hob die Ministerpräsidentin sein Engagement in der Initiative „Kick for help“. Norbert Neuser hat diese Stiftung 2018 ins Leben gerufen und hilft mit ihr benachteiligten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen besonders in Entwicklungsländern, indem Sportprojekte gefördert werden.
„Über das letzte Jahrzehnt hinweg haben Sie zahlreiche Hilfsprojekte in Ruanda angestoßen und verwirklicht. Ihrem Engagement ist auch die Gründung einer Mädchenfußballmannschaft in Kigali zu verdanken. Darüber hinaus haben Sie sich von 2009 bis 2022 als Mitglied im Europäischen Parlament für die Belange der Menschen in Europa eingesetzt. Dieses leuchtende Engagement macht gerade in herausfordernden Zeiten Mut und dafür bin ich Ihnen dankbar“, betonte die Ministerpräsidentin.
Mit dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die Außergewöhnliches und Überdurchschnittliches für Rheinland-Pfalz geleistet haben. Um die Bedeutung zu unterstreichen, ist die Zahl der Ordensträgerinnen und Ordensträger auf insgesamt 800 begrenzt.

Sri Lanka

Pressemitteilung

Kick for Help mit zwei Projekten in Sri Lanka aktiv
Boppard
Ihr Engagement in Asien hat die Stiftung Kick for Help jetzt erweitert. Neben bisherigen Projekten in Indien, Kirgistan, der Mongolei und in Nepal sind jetzt zwei Projekte in der früheren britischen Kronkolonie Sri Lanka hinzugekommen.
Ende 2022 gab es erste Kontakte zu einer kleinen Dorfschule im Westen Sri Lankas in der Nähe von Bentota, jetzt kam mit dem Gonsalvez College in Pamunugama eine große Schule mit 1200 Schülerinnen und Schülern dazu. An der Westküste in der Nähe der Hauptstadt Colombo gelegen besuchen derzeit überwiegend Kinder aus armen Fischerfamilien das Consalvez College. Die Region um die benachbarte Stadt Negombo ist, ausgehend von der Besiedlung durch portugiesische Kolonialisten, bis heute stark katholisch geprägt. Beim Besuch des Colleges Gonsalvez und in Gesprächen mit der Schulleiterin Samitha de Silva sowie dem Sportfachleiter Father Sachitra Sperera wurde deutlich, wie wichtig der Schule die sportliche Betätigung für die Schülerinnen und Schüler ist. Begeistert zeigte sich Sportlehrer Asanka de Silva über die Unterstützung von Kick for Help. „Jetzt wird es möglich sein, an unserer Schule auch ein Team für Mädchenfußball aufzubauen. Cricket ist zwar weiterhin Sportart Nummer eins in Sri Lanka, aber Fußball ist stark im Kommen“, so der engagierte Sportlehrer.
Kick for Help fördert in Sri Lanka weiterhin die kleine Dorfschule in Arthuruwella in der Nähe von Bentota. 110 Kinder besuchen derzeit die kleine Dorfschule, alle Klassen von 1 – 11 sind eingerichtet. Die scheinbar heile Welt wird allerdings durch bittere Armut in dem kleinen Dorf getrübt. Wegen der extremen Wirtschaftskrise benötigen alle Familien in Arthuruwella Unterstützung bei der Nahrungsmittelversorgung, was über die Vereinten Nationen und das World Food Program ermöglicht wird. Die Schule ist dafür zuständig, entsprechende Reisportionen für die bedürftigen Familien zu verteilen.

Übergabe von Fußbällen und Trikots in der Schule Arthuruwella in Sri Lanka, Foto: Kick for Help, Lanka Alwis


Groß war die Freude der Schülerinnen und Schüler bei der Übergabe der von Jannik Freestyle gestifteten Fußbälle und der neuen Trikots des Sportartikel-Herstellers b+d aus Trechtingshausen.
Kick for Help plant für 2024 die Fortsetzung der Unterstützung und ein stärkeres Engagement an dieser Schule über einen von Kick for Help organisierten Freiwilligen Dienst.